Unser Verein feierte 2011 Geburtstag - Statistik und Entwicklung




Grußwort


    Als amtierender Vorsitzender der Turn- und Sportvereinigung 1886 e.V., die in diesem Jahre auf 125 Jahre Vereinsleben zurückblicken darf, entbiete ich auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und -Kollegen, allen Gästen, Freunden und Gönnern meine herzlichsten Willkommensgrüße. Es erfüllt mich persönlich mit Freude im Jubiläumsjahr dem Verein vorstehen zu dürfen.

Der Verein ist in den Jahren seines Bestehens zu einer festen und belebenden Größe innerhalb der Ortsgemeinde geworden. Er stellt darüber hinaus mit seinen 728 Mitgliedern dessen größte Gruppierung.

So wie sich die Ortsgemeinde innerhalb der letzten Jahrzehnte von einer landwirtschaftlich geprägten Gemeinde, zu einer Wohngemeinde mit nahezu 3 000 Einwohnern entwickelt hat, so hat sich auch unser Verein verändert, ist gewachsen und hat sich positiv weiterentwickelt. Die Mitgliederzahl kann Dank des breiten Sportangebotes auf hohem Niveau gehalten werden. Das Spektrum des sportlichen Angebotes hat sich von der Anzahl nur unwesentlich, jedoch bei den Inhalten, verändert. Konnte der Verein in vergangenen Zeiten auf seine Kulturabteilung, mit einem über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Mädchenchor, oder auf die Wanderevents vergangener Jahre mit beachtlichen Teilnehmerzahlen, mit Stolz verweisen, so steht dem Sportbegeisterten heute eine Palette von Sportarten die den Zeitgeist spiegeln, zur Verfügung. Heute haben die Mitglieder die Möglichkeit auf einer modernen Tennisanlage dem weißen Sport zu frönen. Neueren Datums sind auch die Sparten/Gruppierungen der Volleyballer und Badminton. Aus unserer Turnabteilung rekrutieren sich außerdem verschiedene Showtanzgruppen, die maßgeblich an der Gestaltung des kulturellen Lebens in unserer Gemeinde mitwirken.

So positiv wie sich unsere Ortsgemeinde in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat so hat sich im Rückenwind derselben auch die Infrastruktur unseres Vereins neu gestaltet. Wenn wir heute auf unser neues Sportgelände einschl. Tennisanlagen am Helmut-Link-Weg schauen dürfen, dann erfüllt uns dies mit Stolz. Durch die Mitfinanzierung seitens des Landes, Landkreises und der Ortsgemeinde war es möglich dieses ehrgeizige Projekt zu schultern. Die Anlagen stehen sowohl den Gruppierungen des Vereins als auch dem Schulsport seit dem letzten Jahr zur Verfügung. Die baulichen Maßnahmen sind noch um ein Vereinsheim zu ergänzen. Dieser Herausforderung wollen wir uns in den kommenden Jahren stellen.

An der Gestaltung des Vereinslebens haben viele Frauen und Männer maßgeblichen Anteil. Ohne die ehrenamtliche Unterstützung würden unsere Vereine nicht die an sie gestellten Anforderungen erfüllen können. Es bleibt heute mehr denn je Aufgabe der verantwortlichen Funktionäre für das Ehrenamt zu werben. Nur so kann unser Vereinsleben gestaltet und organisiert werden. Das Problem der Vereine, in vergleichbaren Strukturen wie der der TSV ist noch immer, dass man nicht immer über die erforderliche Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter verfügen kann. Diesem Personenkreis drücke ich meinen ausdrücklichen Dank aus und bitte gleichzeitig auch weiterhin um Ihre unterstützende Hilfe.

Den Besuchern unserer Festveranstaltungen wünsche ich einen guten Aufenthalt. Mögen die Jubiläumstage allen in positiver Erinnerung bleiben.

Jarek Wlodarz